Opel Ampera-e - ein interessantes Elektroauto

Schon seit einiger Zeit gibt es Informationen zum kommenden E-Auto von Opel, welches voraussichtlich Ende des 1. Quartals 2017 verfügbar sein soll, dem Ampera-e.

Da viele Informationen zum Ampera-e weit verstreut im Internet auf vielen Blogs, Foren und Webseiten zu finden sind, habe ich mir mal die Arbeit gemacht und einige bekannte Daten zusammengetragen.

Opel selbst hat eine Webseite für den Ampera-e mit einem stylischen Video und leider wenigen Informationen bereitgestellt: www.ampera-e.de und www.opel.de


Da ich mich sehr für dieses Fahrzeug interessiere, hier die wichtigsten gesuchten und zusammengetragenen Daten:

  • mehr als 500 km Reichweite nach NEFZ (neuer Europäischen Fahrzyklus)

Der NEFZ ist nicht wirklich aussagekräftig, aber es existieren Angaben zum baugleichen Chevrolet Bolt nach EPA-Zyklus mit einer Reichweite von 380 km. Dies wäre ein sehr erfreulicher Wert und würde einem Verbrauch von 15,8 kWh/100 km beim angekündigten 60 kWh Akku entsprechen.
Laut detroitnews.com soll der Akku sogar eine Kapazität von 70 kWh besitzen.

Dieser Verbrauchswert könnte durchaus stimmen, mein Renault Zoe benötigt bei meiner Fahrweise ca. 15 kWh/100 km, dies allerdings nur bei warmen Temperaturen.
Mit schneller Fahrweise und Autobahn bei ca. 120 km/h sollten in der Praxis 300 km möglich sein.

  • Elektromotor mit 360 Nm Drehmoment und 204 PS
  • Beschleunigung von 0 - 50 km/h in ca. 3,2 Sekunden
  • Beschleunigung von 80 km/h auf 120 km/h in ca. 4,5 Sekunden

Mit diesen Angaben sollte eine Beschleunigung von 0 - 100 km/h in ungefähr 7 Sekunden möglich sein.

  • Kofferraumvolumen 381 Liter

Zum Vergleich der Renault Zoe soll 330 Liter Kofferraumvolumen haben.

  • Lademöglichkeit: 50 kW Gleichstrom über CCS
  • 4,6 kW Wechselstrom über Typ 2

In der Praxis würde ich davon ausgehen, dass man an CCS Strom für ca. 100 km in unter 30 Minuten laden kann.

Wie hoch ist nun der Preis für den Ampera-e?
Nichts genaues weiß man darüber. Der baugleiche Chevrolet Bolt soll in den USA ca. 37000 Dollar kosten.
Da der Opel Ampera-e im gleichen Werk in Orion Township, Michigan gebaut wird, ist also nicht mit einem günstigeren Preis zu rechnen. Hinzu kommen noch die Importkosten aus den USA.

Mein Prognose für den Preis liegt bei 39000 Euro.

Kommentare

  1. https://www.google.at/amp/www.auto-motor-und-sport.de/news/opel-ampera-e-elektroauto-2017-500-km-reichweite-765522.html/amp/

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Beliebte Posts aus diesem Blog

Probefahrt mit dem Corsa-e - Design, Verarbeitung, Verbrauch

FHEM und PV Wechselrichter von Fronius

Wechsel von IP-Symcon zu ioBroker